2012
proterrasancta.org

Der italienische Justizminister besucht die Projekte von Gethsemane

Unter der Leitung von Pater Eugenio Alliata und Pater Ibrahim Faltas ist am 25. Oktober ein besonderer Besuch der Basilika zu Gethsemane und des Projektes, das ATS pro Terra Sancta an diesem Ort realisiert, eingetroffen.

Zusammen mit einer Delegation von Beratern und dem Generalkonsul von Italien, Giampaolo Cantini, hat der italienische Justizminister, Paola Severino, tatsächlich den Olivengarten durchschritten, um dann die Mosaike in den Gewölben der Basilika zu bewundern, wo die Restaurierungsarbeiten in vollem Gange sind.

Nachdem er sich mit den Jugendlichen getroffen hat, die gerade im Rahmen ihrer Ausbildung die Kunst der Mosaike kennen lernen, hat die Delegation den Garten vor der Basilika betreten, der gerade gegenüber der Stadtmauer von der Altstadt Jerusalems liegt. Der Minister reflektiert über ein Projekt wie dieses in Gethsemane: „In allen Geschichten von Verfolgung“, erklärt er „war die Kultur stets ein Hilfsmittel, um zu überleben; ich wünsche mir, dass Kultur und Schönheit eine Anregung bieten können, um Momente der Krise zu überwinden, auch bei uns im Westen.“

Das Projekt in Gethsemane zielt auf die Konservierung und Restauration ab, dabei soll die lokale Bevölkerung einbezogen werden, indem die Jugendlichen an den Mosaiken ausgebildet werden und indem Aktivitäten und Führungen für die Schulen organisiert werden. Nicht nur ATS pro Terra Sancta und die Kustodie des Heiligen Landes unterstützen das Projekt, sondern auch das Programm PMSP des italienischen  Konsulats, das Mosaik-Zentrum von Jericho, die Kommune Rovereto, das Stiftung Opera Campana dei Caduti und die Stiftung der Sparkasse von Trient und Rovereto.

***

» proterrasancta.org
© 2011 Terra Sancta blog   |   privacy policy
custodia.org    proterrasancta.org    cmc-terrasanta.com    terrasanta.net    edizioniterrasanta.it    pellegrinaggi.custodia.org